IMG_3275.jpg

"Mobidience"

Bei diesem Kurs haben wir die beiden Hundehobbies "Rally Obedience" und "Mobility" miteinander kombiniert.

(Bilder zum Vergrößern anklicken)
Reifen

 

Beim Mobility werden sämtliche Geräte der Hundewiese (Tunnel, Steg, Hängebrücke, Schrägwand, Schwebebalken, Wackelbrett, Motorikstrecke, Hürden, Leitern, Slalom, Wippe, usw) bewältigt.


Zusätzlich bauen wir Elemente des Rally Obedience geschickt mit in den Parcour ein. So erreichen wir, dass der Parcour wirklich in jeder Stunde vollkommen neu gestaltet, und damit sehr abwechslungsreich bleibt.


Durch die Rally Obedience Elemente erreichen wir, dass das Erregungsniveau der Hunde immer auf einem gesunden und arbeitsfähigen Level bleibt. 

 

 Beim Rally Obedience werden verschiedene Stationen mit dem Hund bewältigt, bei denen eine gute Kommunikation zwischen Mensch und Hund erreicht wird. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad ebenso wie die Hindernisse im Mobility-Parcour.

Kimba Hürde Hürde

 

Jedes Element, ob Gerät oder Station, wird einzeln eingearbeitet. Die Mischung aus den beiden Sportarten lastet den Hund mental und körperlich aus und macht Mensch und Hund gleichermaßen Spaß.

Brücke  Rally Obedience Schild

Bei diesem Kurs ist die Teilnehmerzahl auf max. 6 Mensch/Hund Teams beschränkt.

Ort: Hundewiese, bei ganz schlechtem Wetter weichen wir in unser Hundehaus aus, dort trainieren wir dann allerdings ausschliesslich die Rally Obedience Stationen.

Voraussetzung zur Teilnahme: Der Hund sollte gerne Hindernisse überwinden und die Signale, fürs "Warten", "Sitzen", "Hinlegen" und  "Fußlaufen" kennen.

(es wird nicht erwartet, dass das Fußlaufen perfekt ist)

Aktuelle Termine

Anfrage per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

para 11

Mitglied und geprüfte Hundeschule im

 

Mitglied und geprüfte Hundepsychologin im

 

 

 

 

Tranieren statt dominieren

 

Joomla Template by Joomla51.com